der nachfolger von rcreloaded nach dessen unglücklichen schließung
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Geschichte der Killingfirst Schwadron

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Sev07
Master Sergeant
Master Sergeant
avatar

Anzahl der Beiträge : 212
Anmeldedatum : 17.10.10

BeitragThema: Geschichte der Killingfirst Schwadron   Do Jun 23, 2011 4:35 pm

Hi Leute
also mir ist aufgefallen das hier viele leute gerne schreiben also hab ich auchmal
und hier wär dann die Geschichte von Death und seinen Brüdern Echo,Fives und Kad
zur Info das killingfirst war zurzeit von geonosis noch nicht einsatzbereit
und waren ziemlich neidisch auf die anderen soldaten die dabei waren
ich hoffe sie gefällt euch:

Und mein Team war wieder nicht da... Death legt den Schalter um und beschleunigt auf Höchstgeschwindigkeit.
,,Kurs auf den einzigen bewohnten Mond!,rief er dem Bordcomputerzu.
Dann spürt er einen harten aufprall und knallt mit seinem Kopf gegen die Kontrollen. Als er noch einen Schuss hört reist es ihm die Kokpitthaube ab.Dann spürte er nichtsmehr.......


3 Standart Wochen vor dem Absturz
,,Commandos es ist mir eine freude ihnen mitteilen zu dürfen , dass sie als Team ihren ersten Auftrag haben. Dieser Auftrag
ist zwar nicht so besonders wie andere aber er ist trotzdem etwas besonderes." ,,Was das wohl sein wird? Warscheinlich
dürfen wir auf einen Transporter aufpassen", raunte Fives Death zu. ,,Ja Sir. Sie dürfen auf den wichtigsten Transporter der
Republic in diesem sektor aufpassen. Und zwar der RAS-RAVAGER ! Schätzen sie sich glücklich!" Das ganze Team war darüber nicht sehr glücklich. Wir dürfen aufpasser auf einen Transporter spielen, während andere wie Delta und Omega richtige Einsätze bekommen... ,,Deckel auf und in den Hangar! Um 0800 werden wir sie einschiffen!"

,,Leader da haben wir ja einen tollen Einsatz abbekommen." ,,Kad, ich find den Babysitterauftrag auch nicht gut aber es ist nun einfach unsre Mission alles zu erledigen was die Jedicommander verlangen."

,,Killingfirst Schwadron kommt ich hab nicht den ganzen Tag Zeit!" ,,Wo bleiben nur Death und Kad?" ,,Ich hab keine Ahnung,
Fives." ,,HEY LEUTE, HELFT UNS MAL! ,rief Death. Er und Kad schleppten einen großen Sack durch den Hangar. ,,Was
ist denn da drin." ,,Dreimal darfst du raten Echo." ,,Hmm warte ich tipp auf 1.Waffen ,2.waffen oder 3. Noch mehr Waffen."
,,Hey Leute beeilt euch!" sie stiegen in das Kanonenboot und konnten noch gar nicht ahnen was auf sie zukommen würde...



1 Standart Tag vor dem Absturz
,,RC-1511, bitte auf die Brücke! Ich wiederhole: Death, bitte auf die Brücke!"
Death war noch nichtmal richtig wach aber schon in voller Montur. ,,Wasnjesschonwida" ,brabelte er noch halb im schlaf.Death stand auf, nahm seinen Helm mit dem aufgemalten einschussloch von der Feldkiste, denn was andres gabs auser einem bett nicht, und ging durch die hangars mit den rießigen Maschinen , SPAHTs den AT-TEs ,den gunships und den V19 Jägern die an der Decke hingen. Er tätschelte seine LJ-50 die in dem Sack mit anderen nicht republikanischen waffen mitgebracht hat. An ihm rannten Truppen vorbei , sie sicherten die schiffe, die Ladung und den restlichen Schrott der so rumlag. das machten sie immer vor dem sprung in den Hyperraum. Ja sie würden in ein Gebiet springen das an der Grenze der Republic liegt... Das Gebiet das von den Klonen Deadzone gennant wird liegt vor einem ziemlich wichtigen Sepplaneten. Dann gibts jetzt warscheinlich Action. Er erreichte den Aufzug kurz befor sie gesprungen sind. Scheiße dass kann doch nicht sein... Es ruckelte und der einfache Aufzug, wohl eher eine Repulsor Plattform, blieb stehen. das ist das problem an so großen frachtern. Sie brauchen viel Energie um in den Hyperraum zu Springen.
,,RC-1511 KOMMEN SIE ENDLICH AUF DIE BRÜCKE!" ,,Baut gute Aufzüge und dann reden wir weiter!"

Als er den Aufzug verließ rannten 3 trooper rein und fuhren nach unten. ,,Was ist los ;Commander?"
,,Ahh Sergeant des Killingfirst Teams wir haben einen auftrag ich will dass sie im Laderaum bleiben und ihn sichern!"
,,Wir alle?" ,,Nein,nur sie. Den Rest teilen wir dann über kom auf." ,,Das kann ja lustig...",weiter kam er nicht den als sie aus dem Zylinder von weißen Linien sprangen wurden sie beschossen? Nein das war kein Beschuss.
es waren Teile der Raumflotte der Republic die hier stationiert war. ,,SCHILDE AUF MAXIMUM! FRONTKANONEN NEHMT DAS FEUER AUF DIE TEILE AUF!" ,,JA,SIR!",kam es aus den Kammern neben der Vorderen Scheibe.
,,Sergeant gehn sie auf ihren Platz." Death wollte nichts lieber als wieder in seinen Raum zu dem rest seiner Brüder.

Es vibrierte immer und immer wieder und irgendwann kam die entwarnung:,,Soldaten wir haben den Schrottregen Pulverisiert! Gehen sie wieder zur Arbeit über." Für Death war dies kein Befehl er half gerne und wo er konnte.
und spät am Abend ging er in den Vorratsraum,der leer war um zeugs zu Lagern, und schaltete zu seinen Brüdern:
,,Nacht Echo,Fives und Kad." Dieser Gruß kam von den drei zurück, er schaltete das letzte mal auf video sicht
in dem er die bilder der cam bei seinen brüdern anguckte und schlief dann langsam ein... Er wusste nicht das dies das letzte mal war das er seine Brüder sehen würde...

danke fürs lesen

mfg Sev

ps.bei fragen, die kann man auch gerne an mich richten
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Geschichte der Killingfirst Schwadron
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Interessante Geschichte für alle, die ihre Exis wiederhaben
» *Update* - biLLabong*s Geschichte
» noch so eine ex zurück geschichte, beim mir jedoch zum 2 mal
» Schreib die Geschichte weiter :D
» Eine unglaubliche Geschichte aber War.

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Republic Commando - Modding Academy :: Star Wars Republic Commando :: Allgemeines-
Gehe zu: